Wahlprogramme gecheckt


von Marc

Achtung: Dieser Beitrag ist alt.
Es kann gut sein, dass seine Inhalte nicht mehr aktuell sind und es ist auch möglich, dass niemand mehr auf neue Kommentare antwortet.

Ich selbst habe mir die Wahlprogramme der Parteien erst gestern gesaugt und wollte sie mir die nächsten Tage erst durchlesen, dann politisch und anschließend gestalterisch analysieren.

Gerrit hingegen fängt von hinten an – und was dabei herauskommt, ist besonders für die Partei meiner Eltern erschreckend! Dabei hatten die doch so ein nettes CD-Manual (PDF) – warum nur Arial und nicht CorporateS oder wenigstens die Helvetica? Warum?

Für Mediengestalter und Interessierte jedenfalls sehr lesenswert!

Keine Kommentare Kommentare abonnieren

Es gibt noch keinen Kommentar hierzu. Du könntest der Erste sein!

Was meinst Du dazu?

Wenn Du Feedback, Fragen oder konstruktive Kritik zu diesem Beitrag hast, dann freue ich mich über Deinen Kommentar. Bleib aber höflich und beim Thema!