James Murdoch


von Marc

Achtung: Dieser Beitrag ist alt.
Es kann gut sein, dass seine Inhalte nicht mehr aktuell sind und es ist auch möglich, dass niemand mehr auf neue Kommentare antwortet.

Ich muss ja zugeben, ich lese immer noch den FOCUS, die BILD in Groß für Leute, die’s nicht zugeben wollen. Und deren Vorbericht zur hauseigenen DLD (Nico war da) hab ich ja schon etwas argwöhnisch gelesen. Das Interview mit James Murdoch, dem Sohn von Rupert Mediengott, war aber nicht schlecht. Der Mann scheint Ahnung zu haben, selbst von Web 2.0 und der Demokratisierung der Medien. Sehr zu begrüßen das!

Oh, und ich wusste gar nicht, dass Al Gore mit Current TV eine Art moderierten YouTube-Fernsehsender in petto hat. Der Mann gefällt mir auch immer besser, nicht nur weil er ein Freund von Steve »Reality Distortion Field« Jobs ist oder eine Klimawandel-Doku wie »Eine unbequeme Wahrheit« gemacht hat…

Keine Kommentare Kommentare abonnieren

Es gibt noch keinen Kommentar hierzu. Du könntest der Erste sein!

Was meinst Du dazu?

Wenn Du Feedback, Fragen oder konstruktive Kritik zu diesem Beitrag hast, dann freue ich mich über Deinen Kommentar. Bleib aber höflich und beim Thema!