Wat geht ab?


von Marc

Achtung: Dieser Beitrag ist alt.
Es kann gut sein, dass seine Inhalte nicht mehr aktuell sind und es ist auch möglich, dass niemand mehr auf neue Kommentare antwortet.

Ina
Der Sozialisationsprozess verbürgt – da die Neugeborenen in den ersten Kindheitsjahren in völliger Abhängigkeit von den Erwachsenen leben, die sie im Allgemeinen nach ihrem Vorbild aufziehen – die Tradierung der konstitutiven Erfahrungs- und Verhaltensmuster und des geschichtlich akkumulierten Wissens und sorgt somit für die Kontinuität der gesellschaftlichen Entwicklung.
Ich

Ein Kommentar Kommentare abonnieren

  1. Cool, so einen Satz habe ich in meiner ersten Hausarbeit in London auch mal geschrieben. Der ist unter großem Gelächter auseinandergerissen worden. Typisch deutsch war der Konmentar, denn a) viiieeel zu lang und b) viiieeel zu viele Fremdwörter drin.
    Wie sagt man in englischsprachigen akademischen Kreisen: jeden Satz so kurz und einfach wie möglich. Sätze länger als zwei Zeilen werden generell gestrichen. Interessanter kurzer Artikel dazu bei der FAZ

    René vor .

Was meinst Du dazu?

Wenn Du Feedback, Fragen oder konstruktive Kritik zu diesem Beitrag hast, dann freue ich mich über Deinen Kommentar. Bleib aber höflich und beim Thema!