Weltmeister!

Ich muss es ja zugeben: Ich bin einer von denen, die normalerweise keinen Fußball schauen und eigentlich auch gar keine Ahnung von dem ganzen Zeug haben. Nur die großen internationalen Turniere reizen mich und nur da habe ich plötzlich Fußballwissen. So wie bei dieser Fußball-Weltmeisterschaft 2014 in Brasilien, von der ich bis auf vier Spiele jedes Einzelne mehr oder weniger enthusiastisch verfolgt habe (»Es muss jedes Spiel geguckt werden!«).

Weiterlesen …

-marc-transition: move 20min ease;

Seit einigen Tagen versuche ich mich wieder sportlich zu betätigen. Auch wenn der Schweinehund immer noch riesig ist, mein ehemals kaputtes Knie meint, dass das doch alles scheiße ist, und meine Fitness unglaublich schlecht ist – es läuft. (Okay, der war schlecht…)

Weiterlesen …

Im Regen

Nach dem gestrigen Fiasko wollte ich es heute noch einmal wissen: Ich war wieder joggen. Diesmal allerdings eine kürzere Route mit stark verlangsamtem Tempo (Fat Burner). Hat auch ganz geklappt, im Gegensatz zu gestern mal keine Röchelei. Dafür allerdings ein wenig Regen und eine enorme Hitze. Man muss wissen, dass ich momentan sehr kälteempfindlich bin (Ina weiß das am besten), also hab ich kurzerhand meinen Winter-Trainingsanzug angezogen. Ist eher unangenehm, sowas.

Also kommt auf meine Jogging-Einkaufliste neben neuen Laufschuhe und einer Pulsuhr jetzt mal ein neuer Trainingsanzug…

Das war wohl nix

Nachdem ich in den letzten Tagen gesundheitlich etwas angeschlagen war, hat heute nichtsdestotrotz die Dickköpfigkeit gesiegt – ich war joggen! Doch wenn man röchelnd alle paar Minuten anhalten muss, nützt einem jeder Dickkopf ziemlich wenig. Darum war die Route diesmal auch entsprechend abgekürzt. Bleibt zu hoffen, dass ich bis Ende des Monats wieder zum 6-km-Dauerlauf finde, das hier jedenfalls war mal gar nix…

Das mit dem Joggen

Bekanntlich zähle ich nicht unbedingt zu den großen Sportskanonen. Vor Monaten hatte ich noch lauthals getönt, dass das Training wieder beginne. Okay, es hatte auch begonnen, aber irgendwann wurde dann doch wieder nur einmal pro Woche oder gar einmal alle zwei Wochen gejoggt. Erbärmlich! Ich habe weder Kondition aufgebaut noch ein paar Kilos verloren.

Gott sei Dank kommt aber pünktlich der alljährliche FOCUS-Lauf-Artikel. Diesmal mit einem netten Trainingsplan. Ab Juli starte ich einen Neuanfang mit dem Ziel, erstmal eine halbe Stunde am Stück durchlaufen zu können. Dann langsam hochsteigern, bis 10 km nicht mehr soooo das Problem sind. Schließlich will ich irgendwann auch mal am Westzipfellauf teilnehmen. Und – ha ha! – am London-Marathon mit René…

Route und Trainingsplan werde ich vermutlich hier mal veröffentlichen. Um mich selbst daran zu erinnern.

So, hab ich auch mal zum Thema Sport und Abnehmen gebloggt. Wäsche hab ich auch gewaschen, 3 Jeans, 3 Poloshirts, 2 T-Shirts und einen Haufen Socken und Unterwäsche. Bin aber trotzdem nicht Jan Manuel, liebe Kollegen. Ich geh nämlich jetzt kein Guinness trinken, sondern Köpi.

Back to 2005

In letzter Zeit habe ich immer häufiger meine zunehmenden Kilos beklagt. Damit ist jetzt Schluss: Nach zaghaften Versuchen in den letzten Wochen, doch endlich wieder etwas Kondition aufzubauen, geht es seit heute wieder ans Eingemachte – der Marc joggt wieder, alle zwei Tage. So wie einst 2005.

Es kann also sein, dass ich Euch wieder auf Wald und Wiesen entgegen komme. Grüßt schön!