Über Marc

Ich bin ein 37-jähriger Frontend-Entwickler aus dem Selfkant, einer idyllischen Gemeinde im äußersten Westen Deutschlands.

Zurzeit arbeite ich an billiger-mietwagen.de. Während ich zum einen unseren Kunden helfe, noch schneller den für sie besten Mietwagen zu finden, arbeite ich zum anderen an der technischen Modernisierung und Internationalisierung unserer Plattformen. Beides super­spannende Aufgaben in einem hart umkämpften Markt!

Bevor ich zu billiger-mietwagen.de stieß, war ich sechs Jahre lang Entwickler und Head of Frontend Engineering beim Reiseportal weg.de; davor war ich u.a. für das Frontend von neu.de, Penthouse, Ströer Interactive sowie Autotest.de verantwortlich. Mein Fokus liegt auf der Lösung komplexer Probleme mittels schöner, benutzbarer UI und UX. Im Zuge dessen habe ich bereits mit vielen Technologien arbeiten dürfen, bin aber zuletzt bei React, Node und dem guten alten PHP hängen geblieben.

Als gelernter Mediengestalter für Digital- und Printmedien bereitet mir aber nicht nur die Frontend-Entwicklung großen Spaß, sondern auch die Konzeption und die Gestaltung von digitalen und nicht so digitalen Produkten. So liebe ich es beispielsweise, einen selbstgestalteten Flyer in den Händen zu halten!

Meine Freizeit

Seit 30 Jahren spiele ich das Euphonium im hiesigen Musikverein, wo ich außerdem seit mehr als 20 Jahren im Vorstand arbeite. Wenn mich nicht gerade das Vereinsleben im Griff hat, ziehe ich die eine oder andere Bahn im Schwimmbad, fahre Rad durch’s südniederländische Flachland oder treffe mich mit Freunden zum Kegeln.

Darüber hinaus interessiere ich mich außer­ordentlich für Sprachen. Zusätzlich zu Deutsch, Englisch und Niederländisch lerne ich Spanisch, Schwedisch und Chinesisch. Außerdem erforsche ich die Entwicklung und die Unterschiede der Dialekte aus meiner Heimatregion, insbesondere jenseits der Grenze.

Und sitze ich einmal nicht am Rechner, unterstütze ich mit der Rechenleistung meines Computers die Wissenschaft: So habe ich in den letzten 12 Jahren 1,8 Trilliarden Fließkommaberechnungen für die Suche nach extraterrestrischem Leben sowie – ganz irdisch – für die Krebsforschung gespendet.

Über diese Seite

Eine eigene „Homepage“ betreibe ich bereits seit 1998, damals noch auf Tripod, einem der vielen Gratis-Hoster der späten 90er Jahre. Meine aktuelle Website hingegen reicht inhaltlich bis ins Jahr 2004 zurück, Du kannst also noch viel Historisches im Archiv finden. Das jetzige Redesign setzt auf dem alten Weblog noch einen drauf und vereint im Stream (fast) alles, was es von mir im Web gibt.

Mein Theme gibt es darüber hinaus LGPL-lizenziert auf GitHub!

„Scooby Doo, wo bist Du?“

Du findest mich überall im Internet – denn eigentlich gibt es nichts, wo ich nicht bin. Damit Du mich auch wirklich effektiv stalken kannst, hier ein Auszug: