Marc Görtz

Netscape gibt auf

AOL/Netscape will mit einer neuen Version auf den rollenden Firefox-Zug aufspringen. Und hält gleichzeitig mit einer Hand an der entgleisenden IE-Lok fest:

Screenshot eines Menüs des neuen Netscape-Browsers

Die Synergie aus Firefox und Internet Explorer nennt Netscape »Netscape Browser«. Der Nutzer wird künftig die Wahl haben, ob er lieber mit der standardkonformen Gecko-Engine des Mozilla-Browsers oder mit der fehlerbehafteten, aber verbreiteteren Trident-Engine des IE vorlieb nehmen möchte.

Traurig miterleben zu müssen, wie ein erbitterter MS-Konkurrent von einst jetzt den anderen unterstützt. Netscape hat sich geschlagen gegeben.

Update: Gerrit hat dazu auch was geschrieben und geht etwas mehr ins Detail.