Adobe kauft Macromedia

Wie schon so ziemlich überall berichtet, entsteht für schlappe 3,4 Milliarden Dollar ein Megakonzern: Adobe hat diese Woche Macromedia geschluckt. Mal eben. Und was heißt das für den kleinen Mediengestalter? Was ist mit offenen Standards wie SVG? Ein kleiner Ausblick…

Zunächst mal heißt das für mich, dass ich mich nun doch langsam mal etwas mehr mit Photoshop beschäftigen sollte – mein geliebtes Fireworks wird wohl in nicht allzuferner Zukunft einfach sterben. Denn man erinnere sich an Framemaker und Pagemaker – beide DTP-Programme kaufte Adobe auf und ließ sie später durch das eigenentwickelte Indesign ersetzen. Aber ich hatte sowieso manchmal den Eindruck, dass selbst Macromedia nicht wusste, was für ein Juwel sie mit Fireworks hatten. :-(

Dreamweaver wird ohne Zweifel GoLive ersetzen. Dass Macromedia ohnehin im Web die Nase vorn hat, ist allseits bekannt, und vielleicht will Adobe – bekannt für hervorragende Software im Print-Bereich – auch gerade deswegen Macromedia haben. GoLive hat trotz integriertem Opera-Support oder seiner Fähigkeit, SVG zu erzeugen, seit Jahren einen schweren Stand bei Webdesignern. Macromedia hat hier mit Dreamweaver ein mächtiges, intuitives und akzeptiertes Tool in petto.

Und Flash ist sowieso Gott. Hier hat Adobe überhaupt nichts zu bieten, LiveMotion ist tot. Mit dem Microsoft Word der Vektorformate hat Macromedia eine so große Marktführerschaft erreicht, dass Formate wie SVG schlicht keine Chance haben. Und wohl auch nicht haben werden. Denn das von Adobe von Anfang an unterstützte SVG wird mit dem Aufkauf von Flash, dem direkten Konkurrenten, wohl keine Rolle mehr spielen.

Wäre ich Printler, würde mich vielleicht noch die Geschichte Illustrator/Freehand stören. Aber ich nutze diese Programme so gut wie nie, und wenn, dann lieber Illustrator als Freehand. Freehand wirkt auf mich recht altbacken, von daher stört mich es mich wenig, wenn es plötzlich stirbt.

Aufgabe Adobe Macromedia Meine Wahl
Bildbearbeitung Photoshop Fireworks Photoshop
Web Layouting Photoshop Fireworks Fireworks
Web Coding GoLive Dreamweaver Dreamweaver
Animationen LiveMotion Flash Flash
Vektorzeichnung Illustrator Freehand Illustrator
Print Layouting InDesign InDesign

… was ich so verwende.

3:3 – mal sehen, was die Zukunft bringt, vielleicht gibt es ja bald ein Photoworks CS oder ein Fireshop MX 2006… ;-)