Boot Camp

Bevor mir die ganzen PC-Menschen wie René oder Christian wieder einen Golem– oder Heise-Link schicken – diesmal komme ich Euch zuvor! ;-)

Apple hat Boot Camp rausgebracht. Das in künftigen OS X-Versionen enthaltene Tool erlaubt es, Windows XP auf Intel Macs zu installieren. Ja, wirklich!

Wie bei Apple üblich, ist das Ganze supereasy: Boot Camp erstellt eine CD mit allen für Windows nötigen Treibern, man installiert XP, und wenn man beim nächsten Systemstart die »Option«-Taste drückt (oder wie Apple sagt: That’s the –altâ? key for you longtime Windows users.), hat man die große Wahl.

Also: Damit ist für mich der PC-Zug endgültig abgefahren! Der übernächste Rechner wird ein 20″ iMac mit Mac OS X 10.5 Leopard sein! Boom!

Moment, der Übernächste? Ja. Denn mein doch recht betagter Pentium II 300 (immerhin laufen darauf noch XP und Linux, trotz eines Rechneralters von fast acht Jahren) spinnt seit Anfang der Woche rum – also werd ich mir wohl etwas Kleines, Nettes, Billiges in den Osterferien gönnen: den Letzten PC™…