Marc Görtz

Firefox-Erweiterungen

Ich bin ja immer wieder erstaunt, wie wenig bekannt Erweiterungen für den besten Browser der Welt sind – auch und unverständlicherweise bei Web-Entwicklern! (ne, Mike? ;-))

Um dem Abhilfe endlich zu schaffen, gibt es heute eine Auflistung der m.M.n. wichtigsten Erweiterungen, die man für die tägliche Arbeit mit XHTML und Co. gebrauchen kann:

Web Developer Toolbar

Das absolute Muss von Chris Pederick: Eine Symbolleiste mit wirklich vielen nützlichen Werkzeugen. Man sollte übrigens die aktuelle Version von Chris‘ Seite nehmen (lokalisierte Versionen gibt’s ganz unten auf der Download-Seite!), nicht die veraltete ältere von erweiterungen.de. Das Ding ist mittlerweile gigantisch!

HTML-Validator

Ein kleines Icon in der Statusleiste zeigt den Validierungsstatus des aktuellen Dokuments an. Ein Doppelklick darauf öffnet die erweiterte Quelltext-Ansicht mit Fehlerbeschreibungen, Bereinigungsfunktion und mehr. Auch hier empfiehlt sich die Installation von der Original-Seite, dort gibt es lokalisierte Versionen, auch für den Mac-Firefox.

IE Tab

Mit einem einzigen Klick wechselt man zwischen der IE– und der Gecko-Engine – während man noch im Firefox-Fenster ist! So braucht man den bösen IE gar nicht erst zu öffnen. Funktioniert natürlich nur unter Windows!

Measure It

Wiederum als kleines Icon in der Statusleiste, ermöglicht es diese Erweiterung, die Höhe und Breite (in Pixeln) von Webseitenelementen zu vermessen. Einfach klicken, Lineal ziehen, fertig. Oh, und wie ich gerade sehe, gibt’s das Ganze auch schon (und vor allem: erweitert) in der aktuellen Web Developer Toolbar…

Aardvark

Selten genutzt, aber wenn, dann bin ich immer wieder beeindruckt: Das Tool kann einzelne Elemente einer Seite entfernen, einfach auf Tastendruck. Und mehr. Eine faszinierende Live-Demo gibt’s auf der Aardvark-Seite!

ColorZilla

Was wären Webseiten ohne Farbe? ColorZilla ermöglicht das Picken von Farben, wie mit der Pipetten-Funktion einer Bildbearbeitungssoftware, und speichert diese in beliebigen Formaten in die Zwischenablage.

LinkChecker

Diese Erweiterung überprüft die Links auf einer Webseite und markiert diese je nach Status farbig ein. So werden ungültige Links zum Beispiel rot, verbotene Links gelb usw.

Style Switcher

Der Style Switcher überträgt das Menü »Ansicht, Webseiten-Stil« als Icon in die Statusleiste. Wer frühe Firefox-Versionen genutzt hat, kennt das vielleicht noch. Ist sehr nützlich, wenn man sich mal eine Seite mit alternativen Stylesheets oder gar ohne Stylesheet ansehen möchte.

Autohide

Wer echte Vollbildaufnahmen von Webseiten braucht, kommt um Autohide nicht herum. Die Erweiterungen erweitert (ui…) Firefox insofern, dass nun auch die verkleinerten Symbolleisten im Vollbildmodus verschwinden.

Venkman

Wer viel mit JavaScript arbeitet – und ich meine wirklich viel – der sollte sich mal mit Venkman beschäftigen. Venkman ist Mozillas hauseigener und unglaublich mächtiger Debugger. Und außerdem ist Venkman einer von den Ghostbusters! ;-)


Kleine Anmerkung: Ich habe versucht, die deutschen Erweiterungen bei erweiterungen.de zu verlinken. Wenn allerdings eine Erweiterung auf ihrer Originalseite in neuerer und in deutscher Lokalisierung verfügbar war (wie z.B. die Web Developer Toolbar), hab ich diese verlinkt.


Erwähnungen

Dieser Bereich ist noch eine Baustelle, sorry.

  1. Firefox vor