Marc Görtz

Review: mabber (Updates)

Dank Jans Einladung darf ich seit einigen Tagen »mabber« testen, einen Instant Messenger auf Jabber-Basis (das ist wiederum ein Internetstandard für Instant Messaging). Interessante Features sind Messaging via Browser (dadurch kann man auch in abgeschotteten Firewall-Umgebungen oder im Internetcafé chatten, wie z.B. auch mit ICQ2go – leider aber noch nicht mit Safari), Transport für ICQ, MSN, AIM und YIM sowie Messaging via Java-fähigem Handy (wow!).

Soweit die Theorie. In der Praxis sind mir schon nach diesen paar Tagen einige Dinge negativ aufgefallen:

  • mabber verbindet sich nicht mit dem ICQ-Netzwerk. Jedenfalls nicht bei mir. Das ist schlecht, denn immerhin nutzen sehr, sehr viele meiner Kontakte ICQ.
  • Die Handy-Version installiert sich prima, selbst auf meinem sonst so gerne inkompatiblen Samsung D500. Aber danach: Einloggen kann ich mich nicht, die Software hängt. Heute Abend nochmal versuchen…
  • Jan will mich adden. Ich klicke auf »Authorisieren« und denke, alles ist in Butter. Nix da. Beim nächsten Login kommt erneut die Authorisierungsanfrage. Da gibt’s wohl Probleme mit den Jabber-Kontakten untereinander. (Oder ich mache einfach was falsch.)
  • Die FAQ sagt, man könne mabber auch mit anderen Jabber-Clients verwenden. »Klasse«, denk ich mir, »du nutzt ja eh iChat, Adium oder Trillian, die können alle Jabber«. Aber auch hier: Nix da. Ich kann mich nicht einloggen. Warum auch immer.
  • Die mabber-Website ist ansehnlich gestaltet. Aber die AJAX-typischen Fade-in-Effekte nerven auf Dauer, zumal es teilweise so aussieht, als wolle man die Übergange des IE nachbauen. Ein etwas dezenterer und vor allen Dingen sinnvollerer Einsatz solcher Effekte wäre schön.

Was ich mir auf jeden Fall wünsche: Die FAQ sollte man unbedingt noch mit den Einstellungen für Jabber-Clients ergänzen. Was muss ich z.B. für Einstellungen in iChat machen, damit’s klappt? Denn das hier ist ja wohl mal gar nix:

Kann ich mabber auch mit einem anderen Jabber-Client nutzen?

Ja, klar, warum nicht?

Immerhin möchte ich nicht immer meinen Browser starten (normalerweise Safari, aber mabber mag den noch nicht, also nutze ich halt Camino), um mit meinen Buddies chatten zu können. Jeder weiß doch: Nur Surfbretter und Browser sind zum Surfen da.

Fazit: Trotz der Kritikpunkte ist mabber vielversprechend, vor allem der Transport zu anderen Diensten und der Handy-Support. Es steckt aber eben noch in den Kinderschuhen (was übrigens nicht nur ich meine). Doch darum wohl auch »Beta«. Oder wie’s im Web 1.0 heißt hieß: »Under construction«. ;-) Jedenfalls, Nico, Ihr habt noch was zu tun!

PS: Wer will? Ich habe 10 9 8 Einladungen für mabber zu vergeben!

Update: Dank Nico (siehe Kommentar) hat sich das Problem mit den anderen Messengern erledigt – über Port 5222 kann ich mabber jetzt auch mit iChat und Co. nutzen. Dankeschön! :-)

Update 2: mabber hat zumindest am Rechner neben meebo einen festen Platz in meinen Lesezeichen bekommen. Die Transports funktionieren sehr gut, sowohl im Browser als auch in iChat. Ein Problem ist allerdings immer noch der Chat via Handy: Trotz richtiger GPRS-Einstellungen im Java-Setup stellt mabber keine Verbindung her. Alles was ich sehe ist ein »G« für den Aufbau der GPRS-Verbindung, danach bleibt die Software hängen. Schade.