Wecker für den Mac

Alarm Clock

So kurz vor dem Schlafen gibt’s noch einen kleinen Software-Tipp für alle Mac-User, deren Wecker vor kurzem den Geist aufgegeben hat. So wie’s bei mir passiert ist.

Alarm Clock ist eine schlichte, Mac-typisch schöne Freeware, die als Wecker fungiert. Weckton kann eine iTunes-Playlist, ein Podcast oder ein einzelner Song sein (ohne dass iTunes laufen muss). Die üblichen Funktionen eines Weckers (z.B. Snooze) liefert die Software mit, ebenso wie die Fähigkeit, das Ganze mit der Apple Remote zu steuern. Kleines Highlight ist »SoftAlarm«: Dadurch wird der Weckton über einen bestimmten Zeitraum allmählich lauter, was sehr nett ist, wenn man sich mit harten Rock-Klängen aus dem Schlaf holen lässt – so bleibt einem der plötzliche Herztod erspart. Kleines Manko, was aber nicht wirklich an der Software liegt: Auf Wunsch holt sie den Mac zwar auch aus dem Standby-Modus, allerdings scheitert es dann an der Passworteingabe, für die man nur ein paar Sekunden Zeit hat, bis sich der Rechner wieder zur Ruhe setzt. Vielleicht mache ich aber auch nur irgendwas falsch…

Ich bin jedenfalls sehr begeistert, zumal ich seit drei Wochen nicht verschlafen habe. Und das ist für meine Verhältnisse gar nicht mal so schlecht, denn immerhin überhöre ich gerne mal einen Wecker.

Etwas Ähnliches für Windows habe ich seinerzeit leider nicht gefunden; die entsprechenden Winamp-Plugins waren weder sonderlich praktisch, noch dermaßen schlicht, noch schön anzusehen. Aber vielleicht hat sich ja inzwischen auch da was getan…