iPod touch betatscht!

Gestern fuhren wir in der Mittagspause kurz nach Bonn zum Gravis, warum darf ich nicht sagen, sonst werden Kollegen standrechtlich erschossen. Da ich ja mit dem Gedanken spiele, mir zu Weihnachten einen iMac zuzulegen, habe ich gleich mal die Gelegenheit genutzt um mitzufahren und mir das Gerät aus der Nähe anzusehen.

iMac

Es ist verdammt gefährlich einfach so einen 24″-iMac neben das von mir favorisierte 20″-Modell zu stellen! Man überlegt: Soll man die paar Euro mehr (um genau zu sein: 550,– Euro mehr für die Einstiegsmodelle) tatsächlich investieren? Ich muss hart bleiben. Echt mal! Auch wenn 18 Bit Farbtiefe schon erschreckend ist…

iPod touch

Naja, iMacs sieht man ja jeden Tag. Was aber wirklich gefährlich ist: Einfach einen iPod touch für die Kunden hinzustellen! Das geht mal gar nicht! Ehrlichgesagt, ich schwankte ja schon die ganze Zeit, ob ich mir ein iPhone kaufen soll. Den iPod touch als »kleinen Bruder« mal berühren zu dürfen und mit der sehr, sehr, sehr geilen Navigation zu spielen, hat mich, als der Apple-Fanboy, der ich nicht bin (nur 50%, wie dieser Test belegte), jedoch endgültig überzeugt. Sobald das iPhone mit UMTS nach Deutschland kommt, hab ich’s. Scheiß auf Chemie!