neu.de und Web 2.0


von Marc

Achtung: Dieser Beitrag ist alt.
Es kann gut sein, dass seine Inhalte nicht mehr aktuell sind und es ist auch möglich, dass niemand mehr auf neue Kommentare antwortet.

Grad mal die Kollegen informiert: Silke (»paulinepauline«) hat sich Gedanken um neu.de und Web 2.0 gemacht. Natürlich ist der Artikel mit einem Augenzwinkern verfasst, nichtsdestotrotz aber sind die Ideen interessant und kann man vielleicht nicht so, aber ähnlich aufgreifen und umsetzen. Schließlich soll neu.de ja nicht auf dem jetzigen Stand der Entwicklung stehenbleiben, sondern sich weiterentwickeln zu einer der führenden Social-Networking-Plattformen. Sag ich mal so, ganz ohne Marketing-Allüren. ;-)

Dass Silke kein AJAX aufgefallen ist, ist schade. Schließlich sind Freunde-, Favoriten- und Besucher-Listen ajaxifiziert. Oder der Jabber-basierte Chat. Oder das Messaging… Naja, aber wir haben ja runde Ecken. :-)

4 Kommentare Kommentare abonnieren

  1. …und farbverläufe!

    Alexander vor .
  2. Ach Mist, die vergess ich doch jedes Mal! -.-

    Marc vor .
  3. Und dann wäre da natürlich noch die Tagcloud, mit der man Einträge gleich taggen kann. Das böte ganz neue Möglichkeiten der sozialen Filterung :-)

    web 2.0 Tourist vor .
  4. oooops, da war ich wohl zu voreilig! :( war wohl doch zu quick, dieser check! hatte zu wenig ausprobiert … sorry! aber freut mich zu hören, wenn bei beitrag zu neuen ideen anregt! :)

    paulinepauline vor .

Was meinst Du dazu?

Wenn Du Feedback, Fragen oder konstruktive Kritik zu diesem Beitrag hast, dann freue ich mich über Deinen Kommentar. Bleib aber höflich und beim Thema!