Marc Görtz

Mit „Karneval“ getaggte Beiträge:

»Alaaf!« zum Ersten…

Wie Ihr vielleicht wisst, bin ich ja karnevalistisch recht aktiv, sowohl musikalisch, als auch in einer Karnevalsgesellschaft, als auch in einer Gruppe beim Rosenmontagszug in meinem Heimatort Tüddern. Morgen beginnt nun – sofern ich nicht weiter krank bin, auch für mich – das Finale der jecken Zeit. Aber um mein neues Galerie-CSS zu testen, will ich Euch die letzten 13 Auftritte nicht vorenthalten:

Weiterlesen…

Am Aschermittwoch ist alles vorbei

Es sind nur noch wenige Tage, bis die diesjährige Karnevalssession vorbei ist, die zugleich auch meine bisher längste war:

  • : Sessionseröffnung in Tüddern
  • : Sitzung in Heinsberg
  • : Proklamationssitzung in Tüddern
  • : Karnevalistischer Frühschoppen in Tüddern
  • : Kinderzitting in Overhoven (NL) und Frühschoppen in Haaren
  • : Sitzung in Kirchhoven
  • : Kindersitzung in Tüddern
  • : Frühschoppen in Schafhausen und Kindersitzung in Süsterseel
  • : Receptie in Grevenbicht (NL), Prinsenball in Nieuwstad (NL) und Karnevalsfete in Isenbruch
  • : Frühschoppen in Süsterseel

Diese Woche geht’s dann ab Mittwoch Schlag auf Schlag ins Finale:

  • : Fahne hissen beim Prinzen in Tüddern
  • : Altweibertreff in Tüddern
  • : Nachtzug und »Jecke Oavend« in Hastenrath
  • : Rathausstürmung in Tüddern und Prinzenball in Süsterseel
  • : Orchideensonntagszug in Düren und Kostümball in Tüddern
  • : Rosenmontagszug und »Rambazamba im Zelt« in Tüddern
  • : Landpartie in Tüddern

Uff. Wenn man das mal so niederschreibt, ist es doch ganz schön viel…

Krank vor Karneval – yay!

Ganz im Stile Markus‘ schreib ich heut mal über mein Befinden. Nachdem ich ja schon den halben Tag darüber getwittert habe, folgt nun der obligatorische, um Mitleid heischende Blog-Beitrag.

Seit einem Niesanfall (seltsam…) am Morgen quäle ich mich mit Kopfschmerzen, Halsschmerzen, inzwischen auch Gliederschmerzen, leichtem Schwindelgefühl und einer Nase herum, die unbedingt verschnupft sein möchte. Momentan trinke ich Wasser ohne Unterlass, damit zumindest die Halsschmerzen eingedämmt werden – heute Abend gibt’s dann noch eine Runde Medikamente und eine große Tüte Schlaf, in der Hoffnung, für meinen karnevalistischen Landurlaub fit zu sein…

Karneval 2007, Teil 3

Die letzten Tage bin ich leider nicht dazu gekommen, den Abschluss der Karneval-2007-Reihe zu bloggen. Liegt aber auch daran, dass die Tage ziemlich vollgequetscht waren…

Viel werde ich aber auch nicht mehr schreiben, denn Christian hat mich aufgrund meiner angeblich so gewählten Ausdrucksweise gebeten, beim Freundeskreis Selfkant als Gastblogger tätig zu werden und ein Resümee zum Karneval beim Kegelclub zu ziehen – welch hohe Ehre!

Folglich werdet Ihr dort am Wochenende einige Anekdoten zu den Aufzügen und Abendveranstaltungen finden. Hier gibt’s stattdessen nur noch ein paar kurze Anmerkungen zu meinem eigenen Karnevalskram…

Weiterlesen…

Karneval 2007, Teil 2

Zwei Zitate, wovon das Erste gestern gleich drei mal kam:

Habt Ihr den Wagen etwa selber gebaut?

Ich könnt mich schlagen, dass ich dieses Jahr nicht mitmache. [eine Stunde später] So, morgen hab ich ’n Kostüm und bin dabei!

Sehr geil.

Oh, und Windows ist ein Karneval-Betriebssystem, ich hab’s schon immer gewusst…

Karneval 2007, Teil 1

Nachdem man drüben schon fleißig den Karnevalswagen fertig gebaut hat (wieder einmal ein Wahnsinnsteil, den Fotos nach zu urteilen) und Zeiten für die Aufzüge bekannt gibt, sind hier die ersten karnevalistischen Veranstaltungen gelaufen.

Weiterlesen…

Affige SMS

SMS sind super!

Christian
Du kämpfst wie ein dummer Bauer
Ich
Wie passend. Du kämpfst wie eine Kuh.
Christian
Komm auf den Saal.
Ich
Also hast Du den Job als Putze doch gekriegt?
Christian
Ich bin besser als Du. Komm jetzt in Tüddern auf den Saal.

Christians Schwert ist gefallen. Ich habe eindeutig gewonnen. Und jetzt mal ab zum Saal…

Karneval und Terminplanung

Gestern war hier in Tüddern Prinzenproklamation der Witsemänn. Schönes Programm – ich persönlich fand ja »De Marie« am besten. Aber darüber lässt sich streiten, ich darf den Kegelclub schließlich nicht abwerten, als ehemaliger König… Oh, und es gibt jetzt neben dem Selfkantmarsch und dem besonders im letzten Jahr zu unrühmlichen Ehren (jedenfalls bei mir) gekommenen »Kleischött alaaf« auch ein Witsemännlied, das das heimische Liedgut bereichert:

Weiterlesen…

Der 11.11.

Heute beginnt die fünfte Jahreszeit, der Karneval, den man ja im Rheinland besonders ausgiebig zelebriert. Für mich als Musiker bedeutet es natürlich eher Stress denn Spaß, vor allem in dieser Session (Büsch Band, Instrumentalverein, Kegelclub und diesmal noch Aushelfen beim Musikverein Saeffelen), aber nun ja, man hat es sich ja so ausgesucht, nicht wahr?

Das »Tolle« am heutigen 11.11. ist aber, dass der Kegelclub samt Anhang gerade in Köln ist und dort wahrscheinlich einen Mordsspaß hat, während ich den Morgen im Bett verbracht habe, mit viel Hustensaft und einer Packung Taschentücher. Und dabei hatte ich abgesagt, weil ich doch eigentlich heute arbeiten musste! Folglich:

  1. Kein Geld verdient.
  2. Kein 11.11. in Köln.

Bleibt zu hoffen, dass der Rest der Session nicht ganz so unglücklich verläuft… Und dass ich heute Abend fit genug bin, um wenigstens zur Sessionseröffnung hier in Tüddern dabei sein zu können…

Querbeet

Weil ich im Moment so viel zu tun habe, hier mal ein paar Kurzinfos:

  • Camino 1.0 ist da! Meiner Meinung nach ganz klar der beste Browser für den Mac!
  • Seit letztem Donnerstag ist die Vorratsdatenspeicherung (VDS) vom Bundestag befürwortet. Pfui! Mehr dazu bei Telepolis, und mehr dagegen bei der Petition! Mitmachen!
  • Wo wir grad bei Data Mining sind: ICQ loggt Gespräche mit! Und beansprucht das Geschriebene für sich. Toll, oder?
  • Also: Zu Jabber wechseln!
  • Manuela hat redesignt. Schaut schick aus!
  • Ich hab zum ersten Mal ’ne 1 für ein Konzept bekommen (na gut, ’ne 1-, aber danach fragt eh keiner mehr und die Begründung fand ich etwas fadenscheinig) – das hört sich doch schon mal gut an, in Hinblick auf die Abschlussprüfung…
  • Hier gibt’s bald große Umbauten (Bald? Okay, sagen wir, nach Abschluss der Ausbildung…). WordPress wird endlich aktualisiert (woohoo!!), meine del.icio.us-Links werden ebenso integriert wie meine iTunes-Playlist, es wird Technorati-Tags geben, und meine Flickr-Fotos werden angezeigt.

So. Und jetzt wird weiter gearbeitet, gelernt und sich mental auf Karneval vorbereitet. Apropos, man munkelt, dass wir am Freitag auch noch in Hastenrath mitziehen. Aber wie gesagt: Man munkelt, aber man weiß es nicht genau…